Wir haben eine langjährige und gute Zusammenarbeit mit Volkswagen Nutzfahrzeuge und können durch unsere Produkte
und Qualität überzeugen. Auf dem Umbauportal von Volkswagen sind wir als Integrated Partner zertifiziert.

Quelle: https://www.freshplaza.de/article/9240816/wir-werden-uns-weiterhin-dem-thema-nachhaltige-kuehllogistik-widmen/

 

TBV Kühlfahrzeuge sieht Wachstumspotenzial für Kühlfahrzeuge mit Elektro- und Gasantrieb

„Wir werden uns weiterhin dem Thema nachhaltige Kühllogistik widmen“

Seit über 40 Jahren ist die TBV Kühlfahrzeuge GmbH ein etablierter Hersteller und Händler von Kühlkoffern für die Lebensmittelbranche. Hauptabsatzgebiet ist seit jeher der süddeutsche Raum, durch ein umfangreiches Netzwerk von nationalen und internationalen Partnern seien die innovativen Lösungen mittlerweile aber in vielen europäischen Ländern erhältlich. In den kommenden Jahren werden vor allem Fahrzeuge mit Elektro- und Gasantrieb rasant an Bedeutung gewinnen, prognostiziert Prokurist Christian Oser.

Die Firma TBV bedient überwiegend mittelständische Unternehmen mit Fuhrparkgröße 1 beginnend bis hin zu 15-20 Fahrzeugen. Oser: „Flexibilität, Rentabilität und Individualität in der Ausführung des Kühlkoffers ist ohnehin unser tägliches Brot. Der Obst- und Gemüsesektor ist für uns ein fester Bestand unseres Klienteles. In unserer Region ist die Fruchtbranche zwar in vielen Genossenschaften gegliedert, dennoch gibt es auch viele Einzelunternehmer die im kleineren Umfang Supermärkte oder Zwischenhändler beliefern. Gerade auf dieser letzten Zielgruppe liegt unser Fokus. Wir sind nicht auf standardisierte Sattelanhänger ausgerichtet, sondern auf maßgeschneiderte, individualisierte Lösungen.“


Seit Gründung hat die TBV Kühlfahrzeuge GmbH ein internationales Netzwerk von Partnern aufgebaut, die die Lösungen entweder unter dem TBV-Logo oder deren eigenen Namen vermarkten.

Einzigartige Voraussetzungen der Fruchtbranche
Der Kühlexperte sieht einige Unterschiede zwischen der Fruchtbranche und anderen Bereichen des Lebensmittelsektors. „Bei Obst und Gemüse handelt es sich in der Regel um höhere Tonnagen, gerade bei Frischerzeugnissen mit einem schweren Fruchtgewicht. Zudem müssen die Fahrzeuge eher saisonbedingt und somit flexibler ausgestattet sein. Das heißt, das Fahrzeug soll nicht nur für eine Produktgruppe, sondern auch für mehrere Bereiche rentabel sein. Auch sehen wir in der Branche andere Ansprüche an der Bodenbelastung und Struktur des Fahrzeuges. Obst und Gemüse wird oft hoch gestapelt, weswegen die Kühlkoffer ebenfalls relativ hoch sind. Schließlich sind Fahrzeuge für Obst und Gemüse in der Regel bunter, es gibt im Vergleich zu anderen Branchen einfach einen vermehrten Fokus auf Marketing.“


Ein Kühlfahrzeug aus dem Hause TBV  des Kunden Walliser Obst & Gemüse 

In den letzten Jahren hat das Unternehmen verschiedene bahnbrechende Lösungen einführen können. „Das meist beworbene Produkt ist sicherlich unsere solarbetriebene Kühlanlage welche überwiegend im Frischebereich häufig zum Einsatz kommt. Aktuell arbeiten wir an einem Projekt in dem wir Solar-Panele noch besser und effizienter gestalten können“, schildert Oser.

Nachhaltige Logistik im Vordergrund
Die Diskussion zu umweltfreundlichen Fahrzeugen bestimmt die letzten Jahre zunehmend das Geschehen. „Auch wir werden uns weiterhin dem Thema nachhaltige Logistik widmen. Das ist ein Weg den wir vor gut fünf Jahren erfolgreich eingeschlagen haben, etwa mit innovativen Kühlanlagen, angepasster Isolierung und individuellen Lösungen für Gas- und Elektrofahrzeuge. Wir hoffen dass wir diesen Vorsprung, das Know-how und die Erfahrungen unserer Kunden einsetzen können.“

Noch seien nachhaltige Antriebsarten eine Nische, das könnte sich aber laut Oser in den kommenden Jahren schnell ändern. „Meine persönliche Meinung, ist das es nicht die eine universelle Lösung gibt, sondern jeder Anwender muss für sich entscheiden was zu ihm und seiner Umgebung passt. Auch stellen wir fest, dass gewisse Branchen schlichtweg sensibler für neue Lösungen sind und auch der Endverbraucher bereit ist mehr Geld auszugeben. In anderen Bereichen wird es hingegen schwierig solche Lösungen entsprechend finanzieren zu können. So wird es nach meiner Sicht weiterhin eine bunte Auswahl an verschiedenen Taktiken und Lösungen geben.“

Weitere Informationen:
TBV Kühlfahrzeuge GmbH
Christian Oser
Im Lossenfeld 13
77731 Willstätt-Sand
Tel.: +49 (0) 7852 9179-0
Fax: +49 (0) 7852 7077
info@tbv-kuehlfahrzeuge.de
www.tbv-kuehlfahrzeuge.de 

 

Erscheinungsdatum:
Author: Hugo Huijbers
© FreshPlaza.de

Die TBV Kühlfahrzeuge GmbH entwickelt die bereits 2016 vorgestellte Nutzung von Sonnenenergie im Fahrzeugbau fort. Im Rahmen eines praxisorientierten Forschungsprojektes unter der Leitung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) werden Prototypen von elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen aufgebaut, deren Reichweite durch die Einspeisung von durch Sonnenergie erzeugten Stroms verlängert wird. Ziel ist es, die Reichweite um bis zu 10 % zu verlängern. Damit soll es möglich werden, mit einem E-LKW bis zu 5.000 km jährlich nur mit Strom aus eigener PV-Anlage zurückzulegen.

 

Solarpaneele der neusten Generation, die bei deutlich verringertem Gewicht und attraktiverem Preis etwa 50 % mehr als die bisher üblichen Strommenge erzeugen können, bilden das Herzstück des Projektes.

 

TBV arbeitet mit den anderen Projektteilnehmern an Lösungsmöglichkeiten, diese Paneele auf die Dächer von Kofferaufbauten zu installieren und die Schnittstellen zu den Akkus der elektrisch betriebenen Nutzfahrzeuge darzustellen.

 

Bildquelle: ISE

Zum wiederholten Male konnte Mercedes-Benz von unseren Produkten und deren Qualität überzeugt werden. Durch den exklusiven Status „Mercedes-Benz VanPartner“ sind wir als empfohlener Auf- und Umbaupartner auf der Mercedes-Benz Webseite „Conversion World“ gelistet.

Die Ergebnisse sind wirklich überzeugend. Für viele Anforderungen sind Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb eine wirklich gute Alternative. 

Die Reichweiten der Fahrzeuge sind mittlerweile beeindruckend. Die TBV-eKühlungen sind von dem verbauten Akku für den Fahrbetrieb unabhängig. Die „Spritkosten“ sind in der Regel um 50 % niedriger. Die Gesamteinsparungen an Betriebskosten liegen nochmals höher.

Freie Fahrt in alle Umweltzonen, da es praktisch fast kein Partikelaussstoss gibt. Moderne revolutionäre, leise und zuverlässige Kühllogistik ist bei TBV ab sofort verfügbar.

Und einen Bonus für Ihr Firmen-Image können Sie ebenfalls nutzen.

Gerne beraten wir Sie ganz individuell über alternative Antriebe mit TBV-eKühlanlagen für Ihre Transportaufgaben.